Hartmut Pönitz anRufen
+49.8663.4190961
 bauchladen |
 
PDF
Bild hinzufügen
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-101.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-100.jpg
../../images/Reisevortraege-Faszination-Erde-Anden-Motorrad-Pilger-Suedamerika-Auszeit-Fernweh-Conguillo-Araukarien-Hartmut-Poenitz1.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-1.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-2.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-3.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-6.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Fotografie-Hartmut-Poenitz-200.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-11.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Fotografie-Hartmut-Poenitz-201.jpg
../../images/Anden-Suedamerika-Reisevortraege-Faszination-Erde-Reisevortraege-Fernweh-Hartmut-Poenitz-15.jpg

TRAUMZEIT ANDEN

HIGHLIGHTS IN PERU, BOLIVIEN, CHILE UND ARGENTINIEN


Bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten.


01. Arequipa in Peru- die Stadt des ewigen Frühlings

Schöne Stadt, zumindest im Zentum. Viele Museen und Sprachschulen (Spanisch!)
Hinter der Kathedrale ragt der Vulkan Misti 6000m hoch in den Himmel
. Hier auf 2000m über N.N. lässt sich gut akklimatisieren, bevor man in größeren Höhen durch Peru oder Bolivien reist.

02. Die Cordillera Huayhuash in Peru

Ein weniger bekanntes Gebirge als die Cordillera Blanca, bei Huaraz im Norden Perus. Mehrere rund 6500m hohe Gipfel.
Für Trekkingtour sollten 10-14 Tage geplant werden. Lässt sich in Huaraz organisieren.

03. Die Cordillera Real-die Königskordillera bei La Paz

Von La Paz lässt sich schnell in die Berge gelangen und auch zum Titicacasee. Schöne Trekkingtouren oder Gipfelbesteigungen
lassen sich in La Paz relativ preiswert organisieren.

04. Sucre, die nominelle Hauptstadt von Bolivien

Gemütliche, kleine Hauptstadt mit knapp 200.000 Einwohnern. Viele schöne Gebäude, tolle Atmosphere. Einfach mal 2 Tage Kaffeetrinken und relaxen.

05. Der Salar de Uyuni in Südwest-Bolivien

Ein absolutes Top-Highlight all meiner Reisen! Es werden von Uyuni Tages-und Mehrtagestouren im Allradauto angeboten. Unbedingt einplanen.
Der Salar gilt als größter Salzsee der Erde, der außerhalb der Trockenzeit zum Teil mit Wasser bedeckt ist.

06. Reittouren bei Talca in Chile

Auch für unerfahrene Reiter und Anfänger ein einmaliges Erlebnis. Mit einem einheimischen Gaucho die Bergwelt abseits der Hauptrouten genießen.
Lässt sich problemlos von der »Casa Chueca« in Talca organisieren

07. Nationalpark Conguillo bei Pucon in Chile

Nicht so bekannt wie der Torres del Paine in Süd-Patagonien aber mindestens so attraktiv.
Der Llaima ist einer der aktivsten Vulkane in Chile.
An seinem Fuße findet sich ein Araukarienwald mit schönem See. Zusätzlich eine Art Zauberwald. Eine gute Herberge ist
»La Suizandina« nördlich des Conguillos und östlich von
Curacautin.

08. Die Carretera Austral in Chile

Carretera Austral, die »Straße in den Süden«. Viel Niederschlag auf´s Jahr gesehen. Bei gutem Wetter zahlreiche fantastische Szenerien. Unbedingt 2 Reservereifen ins Auto legen.

09. Nationalpark Torres del Paine in Patagonien, Chile

Ein Highlight, aber in der Hochsaison Januar, Februar auch ziemlich voll. Zusammen mit Machu Picchu in Peru wohl das meistfotografierteste Motiv entlang der Anden-Kette. Zu sehen sind auf der Standardperspektive vom Lago Pehoe die Cuernos del Paine, nicht die Torres.

10. Der Perito Moreno-Gletscher in Patagonien, Argentinien

Das Kalben des Gletschers in den Lago Argentino zu erleben ist auch ein Erlebnis an dem man sich nicht sattsehen kann. Regelmäßig wächst das Eis bis aufs Land und wird dann später wieder durch den steigenden Wasserdruck "weggesprengt". Ein Wahnsinn!


 
Auszeit Anden

  Auswandern ist schwer,
Einwandern ist schwerer.


Nix wie weg ?
 Zurück zur Vortrags-
beschreibung .


Klick !
Alleine und zu Zweit-gemütlich oder Expedition de Luxe.

Erfahrung contra Storytelling !